Vollkasko Rechner

Vollkasko Rechner – Günstige Vollkaskoversicherung finden

Vom Gesetzgeber vorgeschrieben ist nur die Kfz-Haftpflichtversicherung. Der Abschluss einer Vollkaskoversicherung erfolgt hingegen auf freiwilliger Basis. Wer auf eine Vollkasko verzichtet, muss jedoch bei einem selbst verschuldeten Unfall sämtliche Schäden an seinem Auto aus eigener Tasche bezahlen. Das kann richtig ins Geld gehen. Wenn Sie sich vor diesen Kosten schützen wollen, brauchen Sie eine Vollkaskoversicherung. Dabei muss die Police gar nicht so teuer sein. Denn es gibt auch gute und günstige Vollkaskoversicherungen. Unser Vollkasko Rechner hilft Ihnen dabei, eine günstige Vollkaskoversicherung heraussuchen. Insbesondere für Neuwagen ist eine Vollkasko unverzichtbar. Stellen Sie sich nur einmal vor, welche Kosten entstehen, wenn Sie mit einem Neuwagen eine Totalschaden verursachen würden. Nutzen Sie daher unseren Vollkasko Rechner um eine günstige Versicherung zu finden, mit der sie sich vor dieser Kostenfalle schützen können.

Mit dem Vollkasko Rechner Einsparpotenzial überprüfen

Sie haben bereits eine Vollkaskoversicherung? Dann können Sie mit unserem Vollkasko Rechner überprüfen, wie viel sich durch einen Versichererwechsel sparen lässt. Natürlich ganz unverbindlich! Das Einsparpotenzial durch einen Versicherungswechsel kann enorm sein. Denn es bestehen teilweise ganz massive Preisunterschiede zwischen den Versicherungsgesellschaften. Nutzen Sie deshalb die Gelegenheit, und lassen Sie sich von unserem Vollkasko Rechner ausrechnen, was ein Versichererwechsel für Sie finanziell einbringen würde.

Was kostet die Vollkasko?

Es lässt sich nicht pauschal sagen, wie viel ein Autofahrer für die Vollkaskoversicherung bezahlen. Da die Beitragshöhe von mehreren Faktoren abhängt, muss die Beitragshöhe immer für den einzelnen Kunden individuell berechnet werden. Aber keine Sorge mit dem Vollkasko Rechner geht das ganz einfach. Nur wenige Angaben, dann kann der Vollkasko Rechner für Sie individuell den Preis der Vollkaskoversicherung bei verschiedenen Versicherungsgesellschaften berechnen. So sehen Sie direkt bei welcher Versicherungsgesellschaft Sie momentan günstig eine Versicherung abschließen können.

Ein Faktor bei der Beitragsberechnung ist die Regionalklasse. Dies hängt von dem Ort der Zulassung ab. Deshalb müssen Sie bei dem Vollkasko Rechner auch immer Ihr Ortskennzeichen also z. B. HH für Hamburg eintragen. Der zweite Faktor, der bei der Beitragsberechnung eine entscheidende Rolle spielt, ist die Typklasse. Diese richtet sich nach dem Fahrzeugmodell, das versichert werden soll. Dabei gilt je niedriger die Typklasse, der ein Fahrzeugmodell zugeordnet wird, desto günstiger wird die Vollkaskoversicherung.

Vollkasko vs. Teilkasko

Die Teilkasko ist in der Regel etwas günstiger, bietet dafür aber auch deutlich weniger Leistungen. Die Teilkasko übernimmt die Schäden nur in den folgenden Fällen:

  • Diebstahlschäden
  • Brandschäden
  • Glasbruchschäden
  • Elementarschäden
  • Marderbiss

Unfallschäden hingegen gehören nicht zum Leistungsumfang einer Teilkasko. Hierfür ist eine Vollkasko zwingend erforderlich. Auch Vandalismusschäden am Fahrzeug werden nur ersetzt, wenn Sie eine Vollkaskoversicherung abgeschlossen haben. Falls Sie sich für eine Vollkaskoversicherung entscheiden, ist im Versicherungsschutz der komplette Teilkaskoschutz automatisch ohne Aufpreis enthalten. Wer sich für eine Vollkaskoversicherung entscheidet, muss zwar etwas mehr zahlen, genießt aber einen besseren Versicherungsschutz. In vielen Fällen ist aber der Preisunterschied zwischen Teilkasko und Vollkasko ohnehin nicht sonderlich groß. Mit unserem Vollkasko Rechner können Sie ganz einfach überprüfen, wie viel eine Vollkaskoversicherung im Vergleich zur Teilkaskoversicherung mehr kosten würde.

Schadenfreieheistklasse bei der Vollkaskoversicherung

Wie viel Sie im Endeffekt für die Versicherung zahlen müssen, hängt auch von der Schadenfreiheitsklasse ab. Denn genauso wie bei der Kfz-Haftpflicht gibt es auch bei der Vollkasko Schadenfreiheizsklassen, die dafür sorgen sollen, dass Autofahrer, die wenig Schäden verursachen, mit einer niedrigeren Prämie belohnt werden. Beachten Sie, dass für die Vollkaskoversicherung und die Kfz-Haftpflicht jeweils separate Schadenfreiheitsklassen gelten, abhängig vom bisherigen Schadensverlauf.

Wenn allerdings seit mehr als einem Jahr keine Vollkaskoversicherung mehr bestand, kann der Versicherte von seiner Autoverscherung gemäß den AKB (Allgemeine Bedingungen für die Kfz-Versicherung) verlangen, dass der Schadensverlauf aus der Kfz-Haftpflicht übernommen wird, um direkt mit einer höheren Schadenfreiheitsklasse einzusteigen. Wenn Sie bei unserem Vollkasko Rechner Ihre Schadenfreiheitsklasse mit angeben, wird der damit verbunden Rabatt direkt in die Versicherungsbeitrag mit eingepreist, so dass Sie direkt sehen können, was Sie im Endeffekt für die Versicherung bezahlen müssen. Sie müssen übrigens keine Angst haben, Ihre Schadenfreiheitsklasse durch einen Versicherungswechsel zu verlieren. Denn die neue Versicherungsgesellschaft informiert sich bei der alten Versicherung über den bisherigen Schadensverlauf und stuft Sie direkt entsprechend höher ein.

Tipp: Wenn Sie eine hohe Schadenfreiheitsklasse erreicht haben, sinkt die Preisdifferenz zwischen Vollkaskoschutz und Teilkaskoschutz. Denn im Gegensatz zur Vollkaskoversicherung gibt es bei der Teilkaskoversicherung keinen Schadenfreiheitsrabatt für unfallfreies Fahren. Überprüfen Sie mit unserem Vollkasko Rechner selbst wie groß bei Ihnen der Preisunterschied zur Teilkasko ausfallen würde.

Neupreisentschädigung bei der Vollkasko

Normalweise erstattet die Versicherung dem Versicherungskunden nach einem Unfall mit Totalschaden nur den Zeitwert des Fahrzeugs. Allerdings unterliegen gerade Neuwagen in den ersten Monaten nach der Anschaffung einem nicht unerheblichen Wertverlust. Bereits kurze Zeit nach der Zulassung ist der Wagen in der Regel einige Tausend Euro weniger wert als noch beim Kauf. Wenn der Versicherungsnehmer in diesem Zeitraum einen Totalschaden verursacht, wäre dies mit einem erheblichen finanziellen Verlust verbunden, wenn er von seiner Versicherung lediglich den Zeitwert des Fahrzeugs erstattet bekäme. Aus diesem Grund sollten Besitzer eines Neuwagens beim Abschluss einer Vollkaskoversicherung eine Neupreisentschädigung vereinbaren. Die Neupreisentschädigung kann in der Regel für einen Zeitraum zwischen zwölf Monaten und zwei Jahren vereinbart. Während dieser Zeitspanne erhält der Versicherte bei einem Unfall mit Totalschaden den kompletten Kaufpreis anstelle des Zeitwerts erstattet.